Orientierungs– und Bildungstage für SchülerInnen an Kranken– und Altenpflegeschulen

Die Anforderungen an Menschen in pflegenden Berufen sind hoch. Oft sind Krankenschwestern und –pfleger und AltenpflegerInnen mit schwierigen und belastenden Situationen konfrontiert.

In der Ausbildung wird viel notwendiges und umfassendes fachliches Wissen vermittelt.

Wieviel Zeit bleibt im Unterricht und an der Ausbildungsstelle für darüber hinaus gehende Fragen und Themen? Fragen wie diese: Wer bin ich und was macht mich eigentlich aus? Wie gehe ich mit Sterben und Tod um? Wo und wie reflektiere ich meine Erfahrungen? Was trägt mich durch harte Zeiten hindurch? Wie kann ich besser mit Stress umgehen? Wie kann ich nach der Arbeit abschalten?

Orientierungstage bieten einen geschützten Raum und die Zeit für solche und ähnliche Fragen und Themen. Sie wollen bestärken, dienen der Persönlichkeitsentwicklung udn stellen eine nicht-alltägliche Auszeit zur Reflexion des Alltags dar.

Ziele

  • Bewusstes Handeln durch Reflexion der eigenen Rolle und Motive
  • Reiferer Umgang mit sterbenden Menschen, trauernden Angehörigen und der Endgültigkeit des Todes
  • Förderung von Sicherheit in Rolle und Aufgabe
  • Stärkung durch den Austausch im geschützten Raum
  • Synergieeffekte mit der Ausbildung nach Lehrplan

Themen

  • Umgang mit schwierigen Situationen
  • Umgang mit herausfordernden Personen
  • Umgang mit Sterben und Tod
  • Reflexion der eigenen (belastenden und
    Mut machenden) Erfahrungen
  • Sinn und Kraftquellen
  • Stressbewältigung und Psychohygiene
  • Selbstreflexion und Selbstwirksamkeit
  • Kommunikation: positive Sprache und Sprachhygiene
  • Zusammenarbeit im Team
  • Austausch mit Referenten und untereinander

Darüber hinaus sind weitere Themen möglich

  • Gruppengröße

    Bis zu 30 Teilnehmer*innen

  • Zeitraum

    Sinnvoll ist ein Aufenthalt von mindesdens 4 Tagen

  • Begleitung

    Eine Lehrkraft Ihrer Schule begleitet die Gruppe

  • Referent*in

    Steffi Rohrmann (Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Beraterin und Trauerbegleterin, Präventoionscoach für Stress und Burnout)

    Christoph Schnellbacher (Päd. Leiter der Jugendbildungsstätte, Dipl. Theologe, Seelsorger)

  • Termine & Kosten

    Auf Anfrage

  • Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Veranstalter

    Jugendhof Pallotti in Kooperation mit dem Familienbund der Katholiken

Zum Seitenanfang