„Wir können die Welt nicht retten, indem wir uns an die Spielregeln halten. Die Regeln müssen sich ändern, alles muss sich ändern, und zwar heute.“ (Greta Thunberg)

Machst du dir auch manchmal Gedanken ob es Holland dann noch gibt und wo die Eisbären dann wohnen? Hast du dich auch schon einmal gefragt, wie es möglich ist, dass unsere T-Shirts nur 3€ kosten? Interessiert dich die Klimakrise und globale Gerechtigkeit? Fragst du dich manchmal wie deine und unsere Zukunft aussehen könnte?

Um diese Fragen drehen sich die drei Workshop-Wochenenden „Weekends for Future“. Neben Input von Experten, die mit Mythen und Fake-News aufräumen, sollen vor Allem der Austausch und die Frage „Was kann ich selbst tun?“ im Mittelpunkt stehen. Oft wird über diese Themen nur geredet, wir wollen aktiv werden. Wir wollen ausprobieren, wie wir in unserem Alltag nachhaltig und sozial handeln können. Lasst uns mit diesem Experiment zeigen, dass sich ein anderer Lebensstil einfach umsetzen lässt, wenig mit Verzichten zu tun hat und sogar Spaß macht.

  • Termine

    24. - 26. April / 19. - 21. Juni / 18. - 20. September

  • Teilnehmer*innen

    Jugendliche ab 14 Jahren

  • Kosten

    50€ pro Wochenende für das du dich anmeldest.
    Entscheide selbst, woran du teil nimmst.
    Wichtig: Das dritte Wochenende ist kostenlos.
    Wenn du gerne teilnehmen möchtest, dir die Teilnahmegebühr aber nicht leisten kannst, melde dich gerne bei uns . Geld sollte bei wichtigen Themen kein Hindernis sein.

  • Ansprechpartner*in

    Sarah Bux                                   David Sandfort

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

  • Veranstalter

    Jugendhof Pallotti

Zum Seitenanfang