Auseinandersetzungen, Streit, Beleidigungen und Gewalttätigkeiten sind Themen mit denen Jugendliche häufig konfrontiert werden. Aber wie bleibt man in solchen Situationen gelassen?  Diese Fortbildung bietet die Möglichkeit für den Erwerb von didaktischem und methodischem Grundwissen, die Erweiterung des Handlungsspielraums und die Sensibilisierung für die Wahrnehmung von Grenzüberschreitungen.
Neben dem theoretischen Teil zu Gewaltdefinitionen und Ursachenforschung sind praktische Übungen zur Deeskalation, zum Konfliktmanagement und Zivilcourage geplant. Das Ziel der Fortbildung ist es Teamer*innen, Gruppenleiter*innen und Lehrer*innen unterschiedlichste Interventionsmöglichkeiten zu vermitteln und Möglichkeiten der praktischen Einübung aufzuzeigen.

  • Termin

    02. - 03. Mai

  • Teilenehmer*innen

    Teamer*innen
    Lehrer*innen
    Ineressierte

  • Kosten

    25€

  • Ansprechpartnerin

    Sarah Bux

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Veranstalter

    Jugendhof Pallotti in Kooperation mit dem BDKJ Diözesanverband Paderborn.

Zum Seitenanfang